MF Frauenkappelen
, Schwitz Ramona

Rennbericht Swiss MX Ladies Cup Homburg TG

Am Wochenende vom 2./3. August ging es für mich nach Homburg am Bodensee zur 5. Runde des Swiss MX Ladies Cup.

Als wir am Samstagnachmittag in Homburg ankamen, traf ich auf eine flache Strecke mit einigen Natursprüngen und einem kleinen Table. Die Strecke sah rutschig aus, da der Boden sehr hart war. Dies sollte sich jedoch in der Nacht auf den Sonntag ändern: es regnete die ganze Nacht und am Morgen war die Strecke genau richtig. Als wir um 10:30 Uhr das Training/Zeittraining hatten war die Strecke zwar bereits sehr ausgeschlagen aber trotzdem griffig.

Das Zeittraining verlief für mich eigentlich wie immer. Ich konnte bis zur zweitletzten Runde nicht das Tempo fahren, welches ich während den Rennläufen normalerweise habe und war auf dem 4. Platz. Eigentlich hatte ich mich bereits damit abgefunden und war dann doch sehr überrascht, als mir mein Vater den 2. Platz anzeigte als ich vom Zeittraining zurückkam. Mit 2,5 Sekunden Rückstand auf Virginie Germond und einer Bestzeit von 1:32 war ich zufrieden. Die Bestzeiten vom 1. bis zum 7. Platz waren alle sehr nah beieinander, deshalb war für die Rennläufe noch alles offen und möglich.

Der Start zum ersten Lauf war um 14:40 Uhr. Die Strecke wurde über den Mittag noch ein wenig präpariert und war in einem guten Zustand. Ich holte mir den Holeshot und konnte somit bereits ein wenig Zeit gutmachen. Es ging nicht lange bis Virginie mich überholte und davonzog. Während dem ganzen Rennen musste ich um meinen 2. Platz kämpfen, da Nicole Irniger nicht weit hinter mir war. Schlussendlich konnte ich mit einem Rückstand von 21,6 Sekunden auf Virginie und einem Vorsprung von 8 Sekunden auf Nicole einen guten 2. Platz einfahren.

Im Verlaufe des Nachmittags zogen Wolken auf und es begann wieder ein wenig zu regnen. Als wir um 17:45 Uhr den Start zum zweiten Lauf hatten, war die Strecke ein wenig nass aber immernoch sehr gut fahrbar. Der Start verlief für mich gut und ich fand mich nach den ersten Kurven auf dem 3. Platz. Während der ersten Runde konnte ich bereits einen Platz gutmachen und war somit wieder auf dem 2. Platz. Diesen konnte ich bis zum Schluss gut halten und fuhr wiederum mit einem Rückstand von 25 Sekunden auf Virginie und einem Vorsprung von 11 Sekunden auf Nicole den 2. Platz ein.

Im Grossen und Ganzen war es ein sehr gutes Wochenende für mich und ich erreichte, was ich mir vorgenommen hatte.

In der Meisterschaft führe ich momentan das Klassement mit 25 Punkten Vorsprung auf Virginie Germond (175 Punkte), welche am ersten Ladies Cup in Mauren nicht am Start war, an. Auf dem 3. Platz ist Nicole Irniger mit 159 Punkten.

Nächstes Wochenende werde ich am Samstag am "Heimrennen" in Frauenkappelen meine Meisterschaftsführung in der Freiburger Meristerschaft AFM verteidigen. Und am Sonntag werde ich am SAM-Rennen in Hugelshofen versuchen, mich vom 2. Platz in der Meisterschaft (4 Punkte Rückstand) auf den 1. Platz zu verbessern.

Die nächste Runde des Swiss MX Ladies Cup wird am 7. September in Gutenswil ZH stattfinden. Mit diesem Rennen sind es noch 3 Runden zu bestreiten.

 

Ride On,
Ramona